claim

 

Marcus Bosch an den Kartoffeln.

Die Festspielsaison steht in den Startlöchern, auf dem Schlossberg herrscht Hochbetrieb und so langsam finden sich alle Mitwirkenden der Oper „Carmen“ in Heidenheim ein. Trotz des Trubels bleibt Zeit für eine weitere Ausgabe der beliebten Kochshow „Helden am Herd“: Am Mittwoch, den 30. Mai wird das Autohaus Sing zum Kochstudio. Und das wird mit Sicherheit spannend, denn Festspieldirektor Marcus Bosch konnte Regisseur Joachim Rathke für ein Stelldichein als Held am Herd gewinnen. Außerdem werden Solisten erwartet, die gerne die Zeit zwischen den Proben nutzen, um ihr kulinarisches wie musikalisches Talent unter Beweis zu stellen. Los geht es im Autohaus, In  den Seewiesen 4, um 19.30 Uhr.

Bei einem gemütlichen Plausch in der Opernküche gibt Regisseur Joachim Rathke Informationen zu seinem Konzept und sicherlich auch einige spannende Geschichten aus dem Carmen-Probenalltag zum Besten und verkürzt so die nicht mehr allzu lange Wartezeit auf die Premiere am 6. Juli.

Seit einigen Jahren als freischaffender Regisseur tätig, erarbeitete Rathke bereits Inszenierungen wie „Rigoletto“, „Der Barbier von Sevilla“, „Cosí fan tutte“, „Der fliegende Holländer“ und „Casanova“ an Häusern wie dem Stadttheater Koblenz, den Opernhäusern Halle und Kiel, der Opera Irland und beim Opernfestival St. Moritz. Zur ersten Zusammenarbeit mit Marcus Bosch kam es bereits im Jahr 2003 mit „La Traviata“ am Stadttheatern Aachen; ein weiteres gemeinsames, international beachtetes Projekt war die Uraufführung der Oper „Maldoror“ von Philipp Maintz im Rahmen der Münchner Biennale 2010.

Dass da auch gesungen wird, wissen erfahrene “Helden am Herd”-Besucher. Da derzeit nahezu alle Solisten in der Stadt sind, wird es wohl auch einige geben, die sie da ein köstliches Abendessen ersingen werden.

Der Eintritt zu „Helden am Herd“ am 30. Mai ist frei. Lediglich für die Verkostung muss ein Beitrag von 5,- € erhoben werden. Um vorherige Anmeldung unter Angabe „Essen ja / nein“ per Email an opernfestspiele@heidenheim.de oder per Fax an 07321 323-4220 wird gebeten.


Bookmark and share:

[Ask] [BlogBookmark] [Bloglines] [BlogMarks] [Blogsvine] [BuddyMarks] [del.icio.us] [Digg] [DropJack] [Fark] [Faves] [Friendsite] [folkd.com] [Furl] [Google] [LinkedIn] [Ma.gnolia] [Mister Wong] [Mixx] [MySpace] [PlugIM] [Reddit] [Technorati] [Webride] [Yahoo!]
Schlagwörter: , , , , , , ,
Noch kein Kommentar zu diesem Thema
Hinterlassen Sie einen Kommentar

*