claim

Nun haben wir im letzten Artikel ja erfahren, was Nadja Raszewski, die Choreografin, für ein Konzept für Respect! Reloaded im Kopf hat. Die beteiligten Kinder und Jugendlichen erlernen unter ihrer Leitung viele Figuren und Bewegungsabläufe, die sich später zu einem etwa einstündigen Stück zusammenfügen werden.

Ich habe mir bereits nach der 1. Probe Andy geschnappt, die absolut tanzbegeistert ist. Dann habe ich sie mal ein wenig von ihren ersten Eindrücken vom Projekt Respect! Reloaded befragt. Seht selbst:

Aber Nadja ist nicht alleine, sie hat ein vierköpfiges Team mitgebracht. Dies sind Choreografische Assistenten. Ich habe mir Johannes, den einzigen Mann im Team, geschnappt, und er erklärt, was Respect! für ihn genau bedeutet und was seine Aufgabe als Choreografischer Assistent tatsächlich hier in Heidenheim ist.


Bookmark and share:

[Ask] [BlogBookmark] [Bloglines] [BlogMarks] [Blogsvine] [BuddyMarks] [del.icio.us] [Digg] [DropJack] [Fark] [Faves] [Friendsite] [folkd.com] [Furl] [Google] [LinkedIn] [Ma.gnolia] [Mister Wong] [Mixx] [MySpace] [PlugIM] [Reddit] [Technorati] [Webride] [Yahoo!]
Noch kein Kommentar zu diesem Thema
Hinterlassen Sie einen Kommentar

*